Auslandstierschutz

Wir nehmen Hunde aus dem Ausland auf, die in Not sind und dort keine oder kaum Überlebenschancen haben.

Zur Zeit arbeiten wir mit Tierschützern in Spanien zusammen, die wir persönlich kennen und zu den wir eine vertrauensvolle Zusammenarbeit aufgebaut haben .

Es handelt sich in erster Linie um die Stationen in Murcia und Valencia.

Weiterhin werden wir direkt angeschrieben , wenn es akute Notfälle gibt.

Das heißt ein Hund ist verletzt oder krank , wurde ausgesetzt und irgendwo gefunden. Wenn wir diese Tiere übernehmen , ersparen wir ihnen, dass sie in eine Perrera gebracht werden.

Die Hunde werden dann reisefertig gemacht und bis zur Ausreise privat untergebracht.

Für alle Tierheime oder private Stationen  suchen wir immer Sach – und Futterspenden.

Diese werden nach erfolgtem Transport der Hunde nach Deutschland , mit nach Spanien zurückgenommen und wir garantieren für eine zielgerichtete Anlieferung.

Diese Hunde aus Spanien kommen vollständig geimpft gechipt und ja nach Alter und Rasse bereits kastriert in Deutschland an .

ALLE Hunde ab dem Alter von 12 Monaten  bekommen nach Wunsch den Großen Mittelmeercheck.Durch diesen Test können Mittelmeerkrankheiten ausgeschlossen werden.

Wir unterstützen auch Tierschützer in anderen EU-Ländern.

Auch diese Hunde sind alle gechipt , geimpft und haben einen gültigen EU Pass.

Wir vermitteln immer nur eine begrenzte Zahl von Hunden, da wir sie noch solange auf ihren Pflege- und Endstellen begleiten möchten, bis wir wirklich wissen ,dass sie dort gut aufgehoben sind!